Willkommen

Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Samstag, 10. Februar um 18 Uhr im Vereinsheim in Bad Säckingen statt.
Die Kartenausgabe beginnt ab 16 Uhr 30.

Wer noch keine automatische Abbuchung per „SEPA“ hat, muss seinen Mitgliedsbeitrag in Höhe von  100,00 Euro (ohne Boot) oder 108,00 Euro (mit Boot)  oder 15,00 Euro (Passivbeitrag)  auf das Konto IBAN:  DE19 6845 2290 0026 0297 85  bei der Sparkasse Hochrhein Bad Säckingen mit dem Vermerk  „Jahresbeitrag 2018“  bis spätestens 31. Januar einbezahlen, sonst kann er (sie) bei der Hauptversammlung keine Angelpapiere erhalten.

Der Vorstand


Wir begrüßen alle Mitglieder, Freunde des Angelsports und natürlich auch die, die es noch werden wollen, auf unseren Seiten und freuen uns, unseren traditionsreichen Verein hier vorstellen zu können.

Neben den bereitgestellten Informationen für unsere Vereins-Mitglieder wollen wir hier auch über unsere Arbeit zum Erhalt der Fischbestände sowie unsere Arbeit im Tier- und Naturschutz berichten und allgemein informieren.

Aktuelle Informationen und Termine finden Sie hier!

Da sich unsere Homepage noch im Aufbau befindet, wird sicherlich noch einiges fehlen.

Für Anregungen und Vorschläge sind wir immer dankbar!

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Petri Heil!

Der Vorstand


An alle aktiven Mitglieder

Unsere Vereinssatzung ist sehr in die Jahre gekommen und nach Ansicht unseres Verbandes in einigen Punkten nicht mehr gesetzeskonform.

Ich habe deshalb unsere Satzung an den Verband geschickt mit der Bitte, diese auf den neuesten Stand zu bringen.

Unter anderem werden Pflichtstunden für Arbeitseinsätze, vorgesehen sind 6-8 Stunden, neu in die Satzung aufgenommen.

Ebenso wird ein Ausgleichsbetrag für nicht geleistete Pflichtstunden eingeführt, der am Ende des Jahres zu überweisen ist.

Auch über ein „Stundenkonto“, in dem geleistete Mehrstunden auf das nächste Jahr übertragen werden können, werden wir uns Gedanken machen.

Nach §15 (1.8) ist dafür eine Beschlussfassung in der Hauptversammlung erforderlich. Wir werden darüber am 10. Februar 2018 in unserer Hauptversammlung abstimmen.

Bitte bedenkt, dass weder die Pflichtstunden noch der vorgesehene Ausgleichsbetrag eine Schikane von uns oder gewollte Mehreinnahmen für den Verein sind.

Auf uns wird in Zukunft durch Gesetzesvorgaben, z.B. bei Gewässerrenaturierungen und Naturschutzmaßnahmen, Bachpflege usw. eine Menge Arbeit zukommen. Diese können nicht nur, wie bisher, ein paar Mitglieder durchführen, da müssen wir gemeinsam ran.

Ich bin davon überzeugt, dass wir das gemeinsam schaffen.

Falls ihr weitere Vorschläge oder Verbesserungen habt, teilt mir dies bitte mit.

Danke für eure Hilfe.

Raymond Vöstel